Ferienwohnungen in der Toskana:
Unterkünfte für Ihren Urlaub in der Toskana 2014

Toskanische Villen, FeWo, Ferienhäuser, Unterkünfte in Bauernhäusern, Pensionen und Sehenswürdigkeiten in der Toskana, Italien

Herzlich willkommen auf dem Informationsportal zu Unterkünften, FeWo und Sightseeing in der Toskana, Italien. Bei uns finden Sie eine Vielzahl an ständig erweiterten, nützlichen Informationen zu Sehenswürdigkeiten, kulinarischen Tipps, Ferienwohnungen und andere Unternehmungen und Unterkünften, für Ihren Aufenthalt in der Toskana, Italien.

Ferienwohnungen in der Toskana

In English - vacation accommodation in Tuscany

Unterkünfte für Ihren Urlaub in der Toskana, Italien.

Mieten Sie eine ganze Ferienwohnung ( FeWo ) auf dem Land für die Hälfte des Preises, den Sie für ein kleines Hotelzimmer in einer toskanischen Stadt zahlen müssten und versorgen Sie sich dazu noch öfter in Ihrer Unterkunft selbst. Nahezu alle toskanischen Supermärkte, ob klein oder groß, bieten frisch gekochte warme Fleisch- und Gemüse-Speisen, eine große Auswahl an frischer Pasta, Wurstwaren, in Olivenöl eingelegtes Gemüse, Obst und andere regionale Produkte sowie köstliche Weine - zu einem Bruchteil von den Preisen, die sie in den Restaurants kosten würden.

Vacation rental accommodations in Tuscany

Steigen Sie für Ihren Urlaub in der Toskana in einer Pension oder einer Ferienwohnung auf dem Land mit Swimmingpool (Agriturismi) in den angenehm kühlen Chianti-Hügeln ab. Klicken Sie hier für weitere Informationen zu unseren toskanischen Ferienunterkünften in Greve in Chianti sowie für einige interessante Fakten über das Chianti-Gebiet.

"Toskana" ist der Name einer der größten der 20 Regionen Italiens. Sie liegt auf der nördlichen Halbinsel Italiens und grenzt im Westen an das Tyrrhenische Meer. Der italienische Name lautet Toscana und die Hauptstadt der Region ist Florenz (auf italienisch Firenze). Die Toskana hat eine etwa dreieckige Form auf einer Fläche von 23,000 km² und ist in zehn toskanische Provinzen eingeteilt. Die Toskana ist umgeben und durchzogen von großen Bergketten, verfügt über zwar wenig, aber sehr fruchtbares Flachland und wird dominiert von Hügelland, weswegen der absolute Großteil der bewohnten Gebiete aus Bergstädten und -dörfern besteht. Ihre Geographie versteht man am besten, wenn man sich die Täler der Toskana ansieht, die in den meisten Fällen die Namen der Flüsse tragen, die sie geformt haben. Die Toskana ist nicht nur berühmt für ihre wunderschöne Landschaft, die für diese typischen Toskanischen Villen und Bauernhäuser, italienischen Gärten, Weinberge, Olivenhaine und Zypressen, sondern vor allem auch für ihre großes künstlerisches Vermächtnis und ihren gewaltigen Einfluss auf die europäische Kultur. Einige toskanische Städte, angeführt von Florenz und Siena, gelten als die Wiege der Italienischen Renaissance und die Toskana war die Heimat einiger der einflussreichsten Männer der Kunstgeschichte, Architektur, Wissenschaft und Seefahrt sowie des politischen Denkens und der Literatur. Zu diesen großen Namen gehören Petrarch, Dante, Botticelli, Michelangelo, da Vinci, Galileo, Vespucci, Verrazzano, Boccaccio, Machiavelli und Puccini. Wie alle Regionen Italiens kann auch die Toskana eine einzigartige kulinarische Tradition vorweisen und ist berühmt für ihre wunderbaren Weine. Zu den traditionellen Weinen gehören der Chianti, Vino Nobile di Montepulciano und Brunello di Montalcino und im Laufe der letzten 30 Jahre wurden außerhalb der traditionell definierten toskanischen Weinklassifikation exzellente Weine entwickelt, die als die "Superweine der Toskana" bekannt sind.

  • Welche Unterkünfte gibt es in der Toskana, Italien? Außerhalb der toskanischen Städte findet man nur relativ wenige Hotels. In den großen Städten der Toskana gibt es zahlreiche Hotels und Pensionen, doch für viele Besucher der Region sind die luxuriösen Villenhotels, wie man sie auf dem toskanischen Land findet, von wesentlich größerem Reiz. Darunter sind historische Villen, die zu Touristenunterkünften umgebaut wurden, aber nach wie vor den charakteristischen Charme einer klassischen toskanischen Villa verströmen. Nach wie vor gelten jedoch die Bauernhäuser (Case coloniche) als die am häufigsten gewählte Unterkunftsform in der Toskana, Italien. Aufgrund ihrer freistehenden Form bezeichnen zahlreichen Websites und Vermieter die toskanischen Bauernhäuser als "Villen", doch die richtigen toskanischen Villen, die angemietet werden können, sind eine komplett andere Kategorie. Darüber hinaus wurden viele toskanische Bauernhäuser zu Selbstversorgungs-Ferienwohnungen umgebaut. Die letzte Kategorie besteht aus Frühstückspensionen auf dem Land oder in den Dörfern - oder auch auf Weingütern, die diese Unterkunftsform ebenfalls anbieten. Eine weitere separate Klassifikation zu den Villen, Bauernhäusern, Wohnungen und Zimmern, entsteht aus der Unterscheidung der wirklichen toskanischen Agriturismi (also der betriebenen Bauernhöfe, wie z.B. Weingüter und/oder Olivenölhersteller) auf der einen Seite und sämtlicher anderer ländlichen Ferienunterkünfte auf der anderen. Das Erlebnis, das ein Aufenthalt auf einem Agriturismo (betriebener Bauernhof) bietet, ist oft das Highlight eines Toskana-Urlaubs und stellt außerdem eine überaus günstige Möglichkeit einer Ferienunterkunft dar.

  • Welche Transportmöglichkeiten gibt es in der Toskana, Italien? Die wichtigsten toskanischen Städte, wie Florenz, Pisa, Lucca und Siena, sowie viele der Kleinstädte sind an das Eisenbahnnetz angeschlossen, wohingegen in vielen Ortschaften und Dörfern lediglich Busse verkehren oder es gar keine öffentliche Transportmöglichkeit gibt. 

    Die beste Möglichkeit, sich über Bahnverbindungen zu informieren, ist die Trenitalia-Website, die in Englisch oder Italienisch zur Verfügung steht. Auf dieser Seite können Sie nicht nur die Fahrpläne einsehen, sondern Ihre Fahrkarte auch gleich online buchen. Beachten Sie aber, dass manche außerhalb von Europa ausgestellten Kreditkarten von dem Buchungssystem der Trenitalia-Website nicht akzeptiert werden. Wenn Sie einen Platz im Schnellzug "Fleccia Rossa" schon einige Wochen im Voraus buchen, bietet Trenitalia in der Regel wirklich lohnenswerten Rabatte an. Wenn Sie eine Zugfahrkarte verwenden, die für keine bestimmte Abfahrtszeit ausgestellt wurde und/oder keine Reservierung enthält, müssen Sie daran denken, sie an einem der gelben Automaten, die am Ende jedes Bahnsteigs stehen, zu entwerten. Reservierte Fahrkarten (z.B. alle Fahrkarten für den Fleccia Rossa) müssen nicht entwertet werden. 

    Über Buslinien können Sie sich auf der Website "Chianti ohne Auto" informieren, die zahlreiche nützliche Links enthält. Auf vielen Buslinien muss die Fahrkarte genauso wie eine Zugfahrkarte entwertet werden, was entweder an der Bushaltestelle oder direkt im Bus vorgenommen werden kann. Das Busnetzwerk ist "strahlenförmig" angelegt, was bedeutet, dass es die Zentren, wie Florenz oder Siena, mit den Ortschaften in der jeweils entsprechenden Provinz verbindet, weniger oft aber die Orte miteinander. Diese Busse sind sehr komfortabel, stellen jedoch in erster Linie eine Transportmethode für Berufstätige und Schulkinder dar und bieten aus diesem Grund nicht unbedingt Fahrpläne, die den Bedürfnissen von Touristen entgegenkommen (z.B. fährt der letzte Bus oft sehr früh).

    Am besten erforscht man die Toskana aber mit dem Auto. Anbieter von Mietwagen finden Sie in den Zentren, wie Florenz und Siena, und in Städten wie Chiusi, in denen es auch große Bahnhöfe gibt. In den meisten kleineren Städten wiederum steht diese Möglichkeit nicht zur Verfügung. Achten Sie beim Abholen und Zurückbringen Ihres Mietwagens darauf, dass Sie ein Bußgeld riskieren, wenn Sie durch eine verkehrsberuhigte Zone (ZTL) fahren.


    Eine weitere ausgezeichnete, wenn auch ziemlich teure, Alternative, soviel wie möglich von der Toskana zu sehen, ohne dabei zuviel Zeit in öffentlichen Verkehrsmitteln zu verlieren, sind von kompetenten Reiseführern gelenkte Minibusse. Viele dieser Reiseführer haben Zugang zu Burgen und anderen Sehenswürdigkeiten, die nicht generell für die Öffentlichkeit zugänglich sind und bieten Touren an, die mit Wein- oder Olivenöldegustationen kombiniert werden können.

    Für diejenigen unter Ihnen, die einfach gerne mit dem Auto herumfahren, um sich die Gegend anzusehen, ist die Toskana ein wahres Paradies. Während die Hauptstraßen, die in die Städte führen, sehr verkehrslastig sind, geht es auf den Landstraßen meistens ziemlich ruhig zu - wenn man von den vielen Fahrradfahrern, die an den Wochenenden zuweilen unterwegs sind, absieht. Die für die ländliche Gegend der Toskana so typischen geschotterten Nebenstraßen (die "Strade bianche") können nicht nur mit dem Auto, sondern auch mit dem Fahrrad oder zu Fuß erkundet werden und stellen eine wundervolle Möglichkeit dar, sich Einblicke in das Landleben der Toskana zu verschaffen.

  • Was müssen Sie unbedingt sehen und unternehmen, wenn Sie in der Toskana sind? Wie man sich bei einer Region, die eine 3000 Jahre alte Geschichte vorweisen kann, gut vorstellen kann, gibt es in der Toskana unzählige interessante Dinge zu sehen und zu unternehmen und es empfiehlt sich für jeden Besucher, sich rechtzeitig Gedanken zu machen, auf was er sich konzentrieren möchte. Die "Kunststädte" Florenz, Lucca, Siena und Pisa sind ein wahres Eldorado an Kunst- und Architekturschätzen, die nur mithilfe eines wirklich guten Reiseführers (oder zwei, oder drei) erschlossen werden können. Machen Sie also vor der Abfahrt Ihre Hausaufgaben.

    Wir beschäftigen uns hier mit der ländlichen Region der Toskana und den kleinen Städten.

    Aus naheliegenden Gründen stehen die toskanischen Weine und die toskanischen Gastronomie für viele Besucher ganz oben auf der Liste, da beide einen ausgezeichneten Ruf genießen. Probieren Sie unbedingt ein gegrilltes Steak nach Florentiner Art und ein Gericht mit Steinpilzen.

    Für Architektur-Fans hält die Region eine schier endlose Vielfalt an Burgen, toskanischen Villen, toskanischen Abteien, romanischen Kirchen, Turmhäusern und anderen traditionellen architektonischen Highlights bereit. Viele toskanische Dörfer sind immer noch von ihrer alten Stadtmauer umgeben und haben immer noch ihren mittelalterlichen oder sogar römischen Grundriss.

    Diejenigen unter Ihnen, die sich für Geschichte interessieren, finden hier zahlreiche Monumente und Überreste, die an die großen Männer der Vergangenheit erinnern. In Montefioralle steht immer noch der Familiensitz von Amerigo Vespucci. Außerdem gibt es die Burg der Familie Verazzano, das Haus von Boccaccio in Certaldo sowie der Familiensitz der Machiavellis in Sant'Andrea in Percussina, wo Machiavelli viele Jahre des Exils von Florenz verbrachte.

    In vielen Kleinstadt-Museen sowie in nahezu jeder Kirche in der Toskana kann man wunderbare Gemälde, Skulpturen und bemaltes Terrakotta bewundern. In der Toskana gibt es überdies zahlreiche themenspezialisierte Museen, wie z.B. das Etruskisches Museum Guarnacci in Volterra.

    Wenn Sie sich für geometrische Gärten interessieren, sind Sie hier genau richtig, denn die Toskana ist die Heimat zahlreicher italienischer Villengärten. 

    Wie im Rest Italiens ist auch in der Toskana das Jahr durchzogen von unzähligen Festivals und Jahrmärkten. Einige dieser Veranstaltungen sind außergewöhnlich gut organisiert. Auf manchen Festen tragen alle Einwohner der Städte und Dörfer aufwändige Trachten und liefern sich Tanzturniere, treten im Armbrustschießen gegeneinander an und bestreiten anspruchsvolle Reitwettkämpfe. Sollte sich Ihnen die Gelegenheit bieten, eines der großen toskanischen Festivals, einen Jahrmarkt oder ein so genantes historisches Reenactment (auf dem historische Ereignisse nachgespielt werden) zu besuchen, sollten Sie sich das auf keinen Fall entgehen lassen. 

SEO (Suchmaschinenoptimierung) und Werbung von Tourismus-Webseiten von ammonet InfoTech.

FeWo in der Toskana Der ganze Originalinhalt, Übersetzungen und HTML
Copyright ©
ammonet InfoTech 2012 - 2014. Alle Rechte vorbehalten.